Kostenloser Versand deutschlandweit ab 50€ ,-
Super schneller Versand!
Ausführliche Beratung!
Kundenservice: 06721 68 40 180
 

Tipps und Tricks rund um Küchenkräuter

Der ultimative Guide um Ihre Küchenkräuter vor dem Eingehen zu bewahren.

„So ein Mist, jetzt ist das Kraut schon wieder eingegangen!“ Sie haben sicherlich auch schon wilde Verwünschungen dieser Art durch Ihre Küche schallen hören. Da ist man gerade Mal ein paar Tage unterwegs — man gönnt sich ja sonst nichts — und der neue Basilikum sieht aus, als hätte man ihn Monate lang nicht beachtet. Dabei ging es ihm doch eigentlich blendend!

Stets gegossen, sonnig platziert und regelmäßig mit Dünger versorgt, aber das feine Kraut lässt nach drei Tagen schon die Blätter hängen! So eine Frechheit! Mit frischen Kräutern zu kochen ist ja schön und gut, aber sich gleich einen eigenen Kräutergarten in der Küche anlegen zu müssen, nur um das Essen etwas zu verfeinern — das scheint in der Tat zu viel verlangt! Daher möchten wir Ihnen in diesem Artikel einige nützliche Tipps & Tricks rund um Küchenkräuter vorstellen, damit Salbei, Basilikum und Co. nicht direkt eingehen, wenn Sie ihnen einmal kurz den Rücken kehren.

Kräuter und ähnliche Pflanzen kaufen — worauf kommt es an?

Genau genommen sind Küchenkräuter nichts anderes als frische Wildkräuter, die in der freien Natur und somit theoretisch an jedem Wegesrand wachsen und gedeihen. Doch sind wir einmal ehrlich: Kennen Sie jemanden, der morgens, auf dem Weg zur Arbeit, auf der nächstgelegenen Grünfläche einen Bund Schnittlauch pflückt? Nein, wir auch nicht. In diesem Fall ist der kurze Weg in den Lebensmitteldiscount womöglich die einfachere Option in den Besitz einiger frischer Gartenkräuter zu gelangen. Doch worauf sollte man beim Kauf achten?

Festzuhalten ist, dass die meisten Töpfe für Kräuter aus dem Supermarkt bereits vor dem Kauf einen langen Transport hinter sich haben. Dementsprechend sind diese Küchenkräuter nicht besonders widerstandsfähig, waren niedrigen Temperaturen ausgesetzt und hatten nicht ausreichend Wasser und Licht, um gesund wachsen zu können. In diesem Fall ist der kurze Weg in den Lebensmitteldiscount womöglich die einfachere Option in den Besitz einiger frischer Gartenkräuter zu gelangen. Doch worauf sollte man beim Kauf achten?

Daher sollten Sie unbedingt überprüfen:

  • Haben die Pflanzen Bio-Qualität? So stellen Sie sicher, dass diese nicht mit Schadstoffen belastet sind.
  • Überprüfen Sie die Farbe und schütteln Sie die Pflanze leicht. Falls beispielsweise Blätter bereits braun sind oder abfallen, ist die Pflanze in der Regel schon welk.
  • Untersuchen Sie die Stiele an der Unterseite. Sollten Sie Schimmel oder Ähnliches entdecken, wurde die Pflanze zu stark gegossen und ist kaum noch zu retten.
  • Schauen Sie sich den Topf und dessen Inhalt genau an. Es kann ebenfalls sein, dass die Pflanze zu dicht gedrängt gesetzt wurde. Dadurch haben die einzelnen Triebe nicht genügend Spielraum und müssen auf verschiedene Töpfeverteilt werden.

Wie bleiben Küchenkräuter in der Wohnung frisch?

Egal ob nun Wildkräuter, Heilkräuter, winterharte Kräuter oder Gewürze — der richtige Umgang ist sehr wichtig, um Ihre Küchenkräuter nachhaltig nutzen zu können. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, die wir Ihnen im folgenden Abschnitt vorstellen möchten:

Kräuter auf der Fensterbank oder doch lieber ein kleiner Kräutergarten auf dem Balkon?

Tatsächlich kommt es hierbei auf die entsprechende Lichtzufuhr an. Küchenkräuter, die auf einer Fensterbank eher Sonnenstrahlen erhalten, als auf einem ganztägig schattigen Balkon, können in der Regel länger überleben. Doch egal wo Sie die Pflanzen platzieren — Vorsicht ist geboten!

Selbst mediterrane italienische Kräuter sind, besonders was die Sonneneinstrahlung anbelangt, genauso empfindlich wie heimische Kräuter! In der prallen Sonne, können die Pflanzen sehr schnell einen Sonnenbrand bekommen. Daher sollten Sie eher halbschattige Plätze wählen, um so ein ausgewogenes Maß an Lichtzufuhr gewährleisten zu können.

Blogbild2

Wie oft muss ich ich meine Küchenkräuter gießen?

Damit kommen wir im Grunde zur Preisfrage, wenn Sie Kräuter in der Wohnung oder auf dem Balkon anpflanzen möchten. Dabei gibt es viele Mythen und Faustregeln wie viel Wasser man nun seinen Gartenkräutern zuführen sollte. Doch seien Sie sich bewusst – diese Frage ist nicht zu beantworten und wir erklären Ihnen auch warum:

Zitat_neuegroesse

Beim Gießen von Kräutertöpfen haben Sie nämlich leider nur eine sehr geringe Chance den genauen Wasserbedarf der entsprechenden Pflanze exakt zu treffen, da dieser von verschiedenen Aspekten der Kräuterkunde abhängt:

  • welche Temperaturen herrschen?
  • wie viele Nährstoffe stehen zu Verfügung?
  • wie dicht ist die Bepflanzung des Behältnisses?
  • wie muss man die Kräuter schneiden bzw. zu welchem Zeitpunkt wurden sie gepflanzt, etc..

Sie bemerken, diese Faktoren sind selbst für Menschen mit einem „grünen Daumen“ schwierig einzuschätzen. Doch dies ist natürlich kein Grund sich abschrecken zu lassen! Die Lösung liegt auf der Hand: Die Pflanze sollte ihren Eigenbedarf an Wasser selbst bestimmen!

Wir Menschen haben die Angewohnheit alles effizienter zu machen und das ist natürlich auch gut so. Doch manchmal sollten wir doch einfach Mutter Natur zur Rate ziehen, sie weiß so viele Dinge…

So stammt beispielsweise auch von Ihr das System der Wasserbeförderung durch feinste Kapillare, was beim Kräutertopf von Livana Home genutzt wird. Gerade wenn Sie viel unterwegs sind, wird Sie dieses Produkt begeistern! Selbst ein Basilikum überlebt problemlos zwei Wochen ohne eine bestimmte Pflege – überzeugen Sie sich selbst.

Zum Überblick können Sie hier die Checkliste als Bilddatei downloaden:

Checkbox-zum-Download

Besuchen Sie gerne auch unsere weiteren Artikel mit Tipps & Tricks zu Küchenkräutern und anderen spannenden Themen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • -

    Schöner Artikel, ich werde dranbleiben :)

  • Sehr guter Artikel mit super Checkliste!

    Sehr guter Artikel, hilft beim Kauf von Küchenkräutern. Auch die Checkliste ist super, werde mir nun einen Livana Topf zulegen. Weiter so!